Parkinson-Forum Krankenhaus Lindenbrunn am 8. April 2017

Am jährlichen Welt-Parkinson-Tag wird die Parkinson-Erkrankung einmal mehr in das Bewusstsein und den Fokus der Aufmerksamkeit gerückt. Wir nehmen diesen Tag zum Anlass und laden Sie herzlich zum Forum "Leben mit Parkinson" des Krankenhauses Lindenbrunn ein.

Wenn der Botenstoff Dopamin nur vermindert im Körper hergestellt wird, wird die Kommunikation der Nervenzellen untereinander gestört. Dann treten die für Parkinson typischen Symptome wie z. B. Bewegungsverlangsamung, Zittern in Ruhe und Muskelsteifheit auf. Prof. Dr. med. Paul Lingor, Leitender Neurologie-Oberarzt an der Universitätsklinik Göttingen, erklärt wie Parkinson entsteht und wagt einen Blick in die Zukunft. Welche neuen Therapien sind zu erwarten, die ein Aufhalten der Erkrankung ermöglichen könnten?

In den Fokus der Aufmerksamkeit rücken auch immer mehr junge Parkinson-Patienten. Dieses Thema wurde beim letzten Parkinson-Forum häufiger nachgefragt und so freuen wir uns, mit Frank Michler von "Jung und Parkinson – Die Selbsthilfe e. V.", einen engagierten Vertreter der jungen Generation begrüßen zu dürfen. Wie ist es, mitten im Leben umdenken zu müssen und welche Unterstützungen kann man erhalten?

Zudem möchten wir mit Ihnen über die neuesten bereits zugelassenen Medikamente diskutieren, Sie aufklären, was Vitamin B12 mit Parkinson zu tun hat und aufzeigen, welche Hilfsmittelversorgung bei Parkinson-Syndromen sinnvoll sein kann. Aufgelockert wird die Veranstaltung durch einige Übungen durch unsere spezialisierten  herapeuten in der LSVT®BIG- und LSVT®LOUD-Therapie.

Die Teilnahme ist für alle Interessierten kostenlos. Um Anmeldung zwecks der besseren Veranstaltungsplanung wird gebeten. Informationen zur Anmeldung und zum Programmablauf erhalten Sie im aktuellen Flyer.

Wir freuen uns, Sie zahlreich begrüßen zu können und hoffen auf einen regen Gedankenaustausch und interessante Diskussionen.

Programm

09.30 Einlass

10.00 Begrüßung Frank Schmidt,

Geschäftsführer

Prof. Dr. med. Christian Winkler PhD,

Chefarzt Klinik für Neurologie

Krankenhaus Lindenbrunn

10.15 Alpha-Synuklein: Wie entsteht Parkinson und welche neuen Therapien sind zu erwarten? Prof. Dr. med. Paul Lingor

Professor für Neurologie und Leitender Oberarzt

Klinik für Neurologie

Universitätsmedizin Göttingen

11.00 LSVT®BIG-Therapie am Platz Julia Stegemann,

LSVT®BIG-Therapeutin

Krankenhaus Lindenbrunn

11.10 Verwackelt Frank Michler

Mitglied des Vorstands

Jung und Parkinson – Die Selbsthilfe e.V.

11.30 Vitamin B12: Was hat das mit Parkinson zu tun? Dr. med. Heike Eggert

Oberärztin

Klinik für Neurologie

Krankenhaus Lindenbrunn

11.50 Mittagspause

12.35 Hilfsmittelversorgung bei Parkinson-Syndromen Gerrit Hirsch

Therapieverantwortlicher und Leitung Physiotherapie

Vanessa Wildhage

Leitung Ergotherapie

Melanie Gierke

Parkinson-Nurse und Pflegeüberleitung

Krankenhaus Lindenbrunn

13.10 Therapie von Sprechstörungen und LSVT®LOUD am Platz Hendrik Dreißig

Stellv. Leitung Sprachtherapie

Krankenhaus Lindenbrunn

13.30 Kaffeepause

14.00 Opicapon und Safinamid: Welche Bedeutung haben die neuen Medikamente? Prof. Dr. med. Christian Winkler

Chefarzt Klinik für Neurologie

Krankenhaus Lindenbrunn

ca. 14.30 Ende der Veranstaltung

Die Redner stehen im Anschluss gerne für Fragen zur Verfügung.