Symposium 2015 Saarlouis

Leben mit Parkinson – ein hochkarätiges Expertentreffen mit Benefiz-Gala

Die Selbsthilfegruppe Jung & Parkinson lud am Wochenende ein.

Saarlouis stand im Zeichen des Vereins „Jung & Parkinson e.V.“, der neben einem bundesweit beachteten Medizin-Symposium im Vereinshaus in Fraulautern auch die abendliche Benefiz-Gala „Dinner & Dance“ im Victors THE CLUB organisierte.

Nach den Grußworten des 1. Vorsitzenden Rainer Stüber trat auch OB und Schirmherr Roland Henz ans Rednerpult, um fachkompetete  Gäste und interessierte Bürger in Saarlouis willkommen zu heißen: 

Die verdiente Neurologhin Prof. Dr. Daniela Berg des Universitätsklinikums Tübingen - kürzlich auch zu Gast bei „Menschen bei Maischberger“, Leiter des Forschungsteams Parkinson Prof. Dr. Rejko Krüger der Universität Luxemburg, Professor Dr. Björn Hauptmann von den Bad Segeberger Kliniken und Dr. Thomas Vaterrodt von der Sonnenbergklinik Saarbrücken. 

Auch Berthold König vom Verein Parkinson Nurses VPNA, ein Vertreter der Patienten betreuenden Hilfsgruppe zeigte neue Pflegekonzepte für Betroffene und Angehörige auf.

Zentrale Punkte des Symposiums waren  wertvolle  Forschungsergebnisse und hochaktuelle Ergebnisse der Medizin zum Thema „Parkinson“.

Die Themen Forschung, Psyche, Sport  und musisch-kulturelle Effekte, aber auch Fragen wie „Was muss ich wissen? Was sollte ich tun?“ regten zu einem interessanten und regen Austausch in der anschließenden Publikumsdebatte an. 

Rainer Stüber

Oberbürgermeister Roland Henz


               Prof. Dr. Daniela Berg

              Prof. Dr. Björn Hauptmann


                      Berthold König

                  Prof. Dr. Rejko Krüger


                 Dr. Thomas Vaterrodt

Zuschauerraum


Uni Luxembourg

Eingang










Das dritte JuP Symposium (zweite im Saarland) fand am 26.9.2015 im Vereinshaus in Saarlouis Fraulautern statt.