Gewinner der Tulpe 2014

Am 11. Oktober 2014 fand in Blankenfelde Mahlow in Brandenburg die fünfte Tulip statt.
Die Deutsche Parkinson Hilfe unter dem Vorstand von Stephan Goericke hat diese Veranstaltung mittlerweile zu einem der wichtigsten gesellschaftlichen Ereignisse in Brandenburg etabliert.
Zum zweiten Mal wurde der Preis "Die Tulpe" vergeben.
Nach dem Vorjahressieger Stefan Berg (Journalist und Autor von "Zitterpartie"), standen in diesem Jahr gleich fünf Nominierte auf der Liste der Vorgeschlagenen für diese Auszeichnung.
Nominiert waren unter anderem auch unsere Selbsthilfegruppe "www.jung-und-parkinson.de".
Als dann der ehemalige Ministerpräsident von Brandenburg und Laudator Matthias Platzeck den Umschlag öffnete, und Jung und Parkinson als den diesjährigen Gewinner nannte, war der Jubel an Tisch 34 im großen Saal des Van der Valk Hotels riesengroß.
Der Vorstand von Jung und Parkinson Rainer Stüber, Frank Michler, Michael Melcher, und unser Administrator Holger Metzing, nahmen dann den Preis stellvertretend für alle jung Erkrankten entgegen.
Diese Auszeichnung bringt uns dem Ziel wieder einen Schritt näher, auf die Problematik von Menschen aufmerksam zu machen, welche im mittleren Lebensabschnitt von dieser bisher unheilbaren Krankheit betroffen sind.
Dieser Preis wird eines sicher nicht bewirken!
Dass wir uns nun auf unseren Lorbeeren ausruhen.
Wir haben noch viele Ideen und Visionen, von denen sich einige zur Zeit schon in der Planung und Verwirklichung befinden.
Seien Sie gespannt, was wir vorhaben.

Wir bedanken uns beim Kuratorium und beim gesamten Team dieser wirklich hervorragend geplanten und gelungenen Gala.

Der Vorstand