60 Golfer spielen für den guten Zweck

Saarbrücker Zeitung vom 19.9.2014

Bericht: rup

Foto: Rolf Rolf Ruppenthal

 

Jung und Parkinson – das passt irgendwie nicht zusammen. Aber die Praxis sieht anders aus, wie die Betroffenen Frank Michler und Rainer Stüber betonen, die mit ihrer Initiative „Jung und Parkinson“ offensiv und selbstbewusst über diese heimtückische Krankheit informieren, in der breiten Öffentlichkeit für Verständnis werben und Erkrankten helfen wollen. „Jeden kann es treffen“, sagen sie, „selbst in jungen Jahren“.

 

Zugunsten dieses weitgehend noch unbekannten Selbsthilfe-Vereins, der bei seiner Arbeit sehr kreativ und innovativ zu Werke geht, hat die Lions-Hilfe Saarlouis ein Charity-Turnier auf der attraktiven Platzanlage des Golfclubs Saarbrücken in Gisingen durchgeführt. Und dieses Premieren-Turnier wurde auf Anhieb ein voller Erfolg: Rund 60 Golfer aus dem gesamten Land gingen an den Start und steuerten so ihr Scherflein zu einer respektablen Spendensumme bei. Stolze 5000 Euro konnte Henning Frank, stellvertretender Vorsitzender der Lions-Hilfe Saarlouis, bei der Siegerehrung an den Vorsitzenden von „Jung und Parkinson“, Rainer Stüber, und seinen Stellvertreter Frank Michler übergeben.