Herr Prof. Dr. med. Dr. h.c. Wolfgang H. Oertel zu Jung und Parkinson

Sehr verehrte Damen und Herren,

 

Anfang März 2014 kontaktierten mich 3 junge Herren, die mich über ihre Parkinson-Krankheit und ihr damit verbundenes Engagement informierten. Schnell stellte es sich für mich heraus, dass ich es mit einer sehr ambitionierten Gruppe von jung Erkrankten zu tun habe.

 

„Jung und Parkinson“ ist eine Selbsthilfegruppe, die speziell für jung erkrankte Parkinsonpatienten eine fundierte und hilfreiche Informationsquelle darstellt und mit ihren Online-Angeboten einen neuen Weg geht.

 

„Jung und Parkinson“ orientiert sich ganz konkret an den Bedürfnissen und den Alltagssituationen der Betroffenen.

 

Ich möchte besonders die persönliche Ebene hervorheben, der Erfahrungsaustausch der Betroffenen untereinander sowie der Expertenrat von medizinischer Seite.

Die Gruppe hat sich auch der M. J. Fox Trial Datenbank, unterstützt von Michael J. Fox Stiftung in der U.S.A. geöffnet und weist in ihrem Forum auf aktuelle klinische Studien hin. Diese Offenheit für innovative Behandlungsansätze in der „Jung und Parkinson“ Gründungsgruppe finde ich besonders erwähnenswert.

 

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg mit ihrem Engagement!

 

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Dr. med. Dr. h.c. Wolfgang H. Oertel

Direktor der Klinik für Neurologie

2. Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Neurologie

2013 Hertie-Senior-Forschungsprofessur

Philipps-Universität Marburg

Fachbereich Humanmedizin

Universitätsklinikum Giessen und Marburg GmbH